Home » Allgemeines » Architektenhaus: Bauen für jeden Geschmack

Architektenhaus: Bauen für jeden Geschmack

Ein Architektenhaus stellt ein Eigenheim dar für den persönlichen Geschmack. Dieses Haus ist praktisch die Umsetzung der Träume und Wünsche des Bauherrn. Diese Wünsche werden in den Bauplan mit einem Architekten eingearbeitet. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum man sich für einen bestimmten Baustil entscheidet. Beispielsweise möchten einige ältere Hausbauer mehr Barrierefreiheit genießen. Andere dagegen bevorzugen einen regionaltypischen Baustil.

Wie plant man ein Architektenhaus?

Ein Architektenhaus plant man in enger Zusammenarbeit mit einem Architekten. Das Haus sollte natürlich ganz den Vorstellungen der Baufamilie entsprechen. Das Aussehen des neuen Hauses ist natürlich ebenso wichtig. Darüber hinaus sind auch die Funktionen wichtig. Einige Menschen wollen sich gleich ein Smarthome kaufen, wo sie vielfältige Funktionen nutzen können.

Dann ist noch die Frage, wie sicher das Haus sein und wie viel Energie es sparen soll. Bei einem Smarthome erübrigt sich diese Frage natürlich. Hier kann ganz besonders viel Energie gespart werden. allerdings sind diese Häuser nicht ganz billig in der Anschaffung.

Der Architekt entwickelt gemeinsam mit dem zukünftigen Hausbesitzer ein Konzept, wo alle Wünsche zusammengetragen sind.

Wie möchte man wohnen?

Was diese Frage angeht, so versucht man viele Fragen zu beantworten, indem man sich genauer mit der Inneneinrichtung auseinandersetzt. Da wäre beispielsweise die Frage zu klären, wie das Bad eingerichtet werden soll oder welche Badkeramik verwendet wird. Natürlich ist dies nur ein Beispiel.

Selbstverständlich kann ein Architektenhaus in den verschiedensten Ausführungen realisiert werden. Das ist auch das Schöne daran. So kann man seinen Fantasien freien Lauf lassen und muss sich nicht auf ein schlüsselfertiges Konzept verlassen.

Die Mehrheit der Menschen bevorzugt es in überschaubaren Wohneinheiten zu leben. Damit sind also Ein- oder Zweifamilienhäuser und auch große mehrgeschossige Häuser mit vielen Wohnparteien gemeint.

So möchten zwei bis drei Personen beispielsweise in einem kleinen Bungalow leben, während andere Menschen in einem mehrgeschossigen Haus leben möchten. Wie bereits erwähnt hat man hier sehr viele Freiheiten, was die Gestaltung und Einrichtung des neuen Hauses angeht.

Unterschiedliche Dachformen

Ein Architekt wird auch auf die gewünschte Dachform Rücksicht nehmen. Als zukünftiger Hausbesitzer kann man sich entscheiden zwischen Flachdach, Satteldach, Walm- und Pultdach. Eigentlich sind alle Ideen ohne Probleme realisierbar. Wenn man das Haus noch um einen Keller ergänzt, so hat man sogar noch Platz für ein Arbeitszimmer, Gästezimmer oder Fitnessraum.

Sehr beliebt sind bei den Dachformen die dritte Giebel sowie der offene Grundriss im Erdgeschoss. Diese Gestaltungsmöglichkeiten lassen glücklicherweise auch neue Möglichkeiten der Gestaltung zu. Beispielsweise kann die dritte Giebel für größere Fenster verwendet werden.

Architektenhäuser aus Holz

Das Material Holz ist in vielen Häusern sehr beliebt. Kein Wunder. Denn es ist leicht und kann zudem ressourcenschonend verarbeitet werden. Beispielsweise ergeben sich bei Architektenhäusern moderne Skelettbauten aus Holz mit großen Glas- und Fensterflächen. Darüber hinaus werden Fertighäuser ebenfalls aus natürlichem Baustoff errichtet, auch wenn das nicht immer gleich so aussieht.

Sollte der Wunsch bestehen, die Fassade aus Holz zu verkleiden, so ist dies natürlich auch möglich. Allerdings hat dies nichts mit der Fertigbauweise zu tun. Vielmehr stehen hier die individuellen ästhetischen Vorlieben des Bauherren im Vordergrund. Grundsätzlich kann behauptet werden, dass bei einem Architektenhaus aus Holz so ziemlich alles möglich ist.

Gibt es baurechtliche Einschränkungen?

Einschränkungen gibt es höchstens bei den statistischen Aspekten. Beispielsweise kann die Dachform für ein bestimmtes Grundstück vorgegeben sein. Auch in diesem Fall können Architektenhäuser individualisiert werden.

Am besten lässt man sich vor der Planung eines Architektenhauses inspirieren. Man sollte zumindest eine Idee haben, bevor man sich mit einem Architekten zusammensetzt. Darüber hinaus muss man auch die entstehenden Kosten einkalkulieren.

Ein Architektenhaus kann der gesamten Familie einen großen Spaß verbreiten. Doch ist eine genaue und detaillierte Planung für den Erfolg des Hauses unerlässlich.