Home » Allgemeines » Immobilie kaufen oder doch lieber eine Wohnung mieten?

Immobilie kaufen oder doch lieber eine Wohnung mieten?

Wenn man eine Familie gründen möchte muss man sich oft überlegen, ob es sinnvoller ist, eine Wohnung zu mieten oder doch lieber eine Immobilie zu kaufen. Ein Vorteil eines Eigenheims ist, dass man frei über seine Immobilie entscheiden kann und sie somit auch so gestalten kann, wie man es möchte. Auch die Sicherheit ist somit ein Punkt, da man für diese auch zu 100 % selbst verantwortlich ist. Außerdem hat man viel Platz und Freiraum für sich und seine Familie, wogegen Wohnungen, vor allem in Großstädten, oft weniger Platz bieten. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass ein eigenes Haus später eine Altersvorsorge sein kann, da man, sollte man pflegebedürftig werden und in ein Pflegeheim gehen, das Haus vermieten kann und somit eine Geldanlage hat. Zudem sind die anfallenden Kosten zu jeder Zeit sehr genau zu berechnen.

Nachteile beim Kauf einer Immobilie

Ein Nachteil beim Kauf von Immobilien ist, dass man seinen Wohnort nicht spontan wechseln kann. Sollte es also passieren, dass Arbeitgeber oder der Arbeitsort wechselt kann man nicht spontan umziehen. Entweder muss man jeden Tag sehr weit fahren, sich einen neuen Job suchen oder umziehen und das eigene haus verkaufen oder vermieten. Ein Mieter hingegen kann eine Wohnung meist kurzfristig kündigen. Auch ist eine Immobilie nicht so schnell verkauft wie zum Beispiel Wertpapiere oder Aktien.

Der Verkauf einer Immobilie dauert meist mehrere Monate. Außerdem sind die Kosten einer Immobilie im Allgemeinen höher. Man muss für die Pflege und Instandhaltung aufkommen und hat höhere Nebenkosten als in einer Mietswohnung. Insgesamt ist ein Haus 20 bis 30 % teurer durch die anfallenden Finanzierungsnebenkosten. Zudem muss man beim Kauf einer Immobilie einen Notar hinzu ziehen und es ist ebenfalls ratsam einen Gutachter zu bestellen. Heutzutage gibt es viele Immobilienbetrüger und wenn sie kein Opfer dieser werden wollen, ist es empfehlenswert, ein Gutachten erstellen zu lassen. Somit schließt man aus, auf einen Betrüger hereinzufallen und viel Geld durch eine Wertminderung der Immobilie zu riskieren. Sie können zum Beispiel auf Karaenke.com eine Immobilie kaufen.

Vorteile beim Mieten einer Wohnung

Doch auch eine Wohnung hat ihre Vor- und Nachteile. So ist der Nachteil bei einem Haus, dass man nicht so flexibel ist, was den eigenen Wohnort angeht, bei der Wohnung ein Vorteil. Wohnungen können recht kurzfristig gekündigt werden und so kann man, falls man den Arbeitgeber oder den Arbeitsort wechseln muss, auch den Wohnort wechseln und ist um einiges flexibler und somit auch unabhängiger. Des Weiteren trägt man weniger Verantwortung, als bei eigenen Immobilien. Bei einer Immobilie ist man selbst für die Pflege und Instandhaltung zuständig.

Bei einer Wohnung hingegen hat man nur eine sehr geringe Verantwortung für Instandhaltung von Immobilien. Auch sind die Nebenkosten viel geringer als bei einem Haus. Auch muss oft ein Kredit beim Hausbau aufgenommen werden, durch welchen man Schulden hat. Eine Wohnung ist also auch, langfristig gesehen, finanziell sicherer. Wenn man also nicht so viel Geld zur Verfügung hat ist es sinnvoller, eine Wohnung zu mieten.

Nachteile beim mieten einer Wohnung

Doch so wie alles im Leben hat auch das Mieten einer Wohnung Nachteile. So ist man beispielsweise in der Gestaltung der Wohnung durch den Vermieter eingeschränkt. Viele Mieter erlauben es nicht, „mal eben“ die Tapete zu wechseln. Zudem sind auch, in einigen Wohnung, alle oder auch nur bestimmte Haustiere verboten. Dies kann die Suche nach einer Wohnung erheblich erschweren, wenn man ein Haustier besitzt. Hinzu kommt, dass in der heutigen Zeit die Mieten immer weiter steigen und die Kosten nicht immer vollständig zu berechnen sind. Auch künftige Kosten sind schwer zu berechnen. Sollten für den Vermieter Nebenkosten anfallen werden diese nämlich oft auf die Mieter umgelegt und verteilt. Außerdem leistet eine Wohnung keinen Beitrag zur Altersvorsorge, weshalb man sich hier einen anderen Weg suchen muss, später noch genug Geld zum Leben zur Verfügung zu haben.